Blog Tech Virtual- und Augmented Reality

Februar 2020

Virtual- und Augmented Reality

Die Möglichkeiten von AR und VR im Marketing

Lesezeit: 4 Minuten

Augmented und Virtual Reality 3D Rendering

AR und VR – die erweiterte Welt

Die Begriffe AR & VR kennt heute fast jeder und sind in aller Munde. Aber was bedeuten sie eigentlich und welche Möglichkeiten eröffnen sie uns in der Werbung und im Marketing?

Augmented Reality

Seit dem Hype um die so beliebten Instagram & Snapchat Face Filter ist AR (also Augmented Reality) überall zu finden und wird als die große Zukunft propagiert. Aber diese Filter sind nur der Anfang dieser Technologie und verglichen mit dem Potenzial, dass in AR bzw. VR steckt, eigentlich nur eine Spielerei und ein Gimmick. Doch auch diese Filter bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten für Unternehmen und deren Produkte und Visionen.

Augmented Reality Darstellung

Da jeder fast jeder Mensch mittlerweile ein Smartphone besitzt auf dem entweder Instagram, Facebook oder Snapchat installiert ist, hat alle Welt jederzeit Zugriff auf diese Technologie und mit ein paar Swipes lassen sich virtuelle Objekte in die reale Umgebung einsetzen. Nun was können wir jetzt damit alles machen und wie können wir es für Werbezwecke nutzen? Kurz gesagt: Eigentlich ist fast alles möglich und je besser und ausgereifter die Technologie wird, desto faszinierender wird die Erfahrung.

Von virtuellen Immobilien-Rundgängen und sogenannten Portals (Türen zu einem anderen Ort), über konfigurierbare Produkte wie Uhren, Sonnenbrillen oder Autos, bis zum interaktiven Plakat, welches die Vorstufe des Holograms (wie in Blade Runner) ist. Immer mehr Menschen nutzen die Technologie bereits und immer mehr Unternehmen springen auf diesen Zug auf, um ihr Produkt noch interaktiver bewerben zu können.

Im Auftrag der BMW Group Career haben wir für den Bereich Schülermarketing einen Instagram Facefilter konzipiert und auch technisch umgesetzt. Auch wir haben uns kreativ ausgetobt und mehrere Weder & Noch Instagram Facefilter erstellt. Für mehr Informationen zu den Projekten können Sie direkt auf die Bilder klicken.

BMW Group Career Facefilter

BMW Instagram Facefilter Fachinformatiker

Weder & Noch Instagram Facefilter

Weder und Noch Instagram Facefilter Weihnachten-Weihnachtsbaum

Virtual Reality

Und was ist nun VR (Virtual Reality)? Nun diese Technologie erfordert aktuell noch spezielle Hardware, also VR-Headsets und Controller. Aber sie lässt einen noch tiefer in die digitale Welt eintauchen und das Erlebnis noch viel intensiver gestalten und erleben. Doch auch hier wird der Eintritt in diese Welt immer leichter gemacht (siehe Oculus Quest).

Die Headsets werden immer leichter und bald verschwinden auch die Kabel und Controller. Dann können die Hände und der ganze eigene Körper selbst die komplette Steuerung in der virtuellen Realität übernehmen. Sogar haptisches Feedback, uneingeschränkte Bewegung (Omni-Virt) und echtes physisches Empfinden sind bald keine Fiktion mehr (Tesla-Suit).

Auch hier gibt es immer mehr Neuerungen und Anwendungsbereiche für Produktvisualisierungen und technische Erfahrungen. Die besten Beispiele sind virtuelle Kinopremieren (BigScreen), 360°-Live-Übertragungen, Simulatoren in der Automobilindustrie und Luftfahrt, Hilfen in der Medizin, VR-Schulungen, VR-Spiele a lá Beat Saber oder fotorealistische Konfiguratoren für alle möglichen Produkte.

Virtual Reality Darstellung

Mixed Reality

Wenn sich Virtual Reality Technologie mit AR vermischt, dann entsteht eine sogenannte Mixed Reality Erfahrung (XR). Auch hier gibt es bereits erste Hardware, siehe Microsoft Hololens, welche aktuell nur für die kommerzielle Nutzung verfügbar ist.

Doch selbst hier werden die Geräte leichter, zugänglicher und günstiger, bis wir den Punkt erreicht haben, bei dem wir in unseren Brillen, Uhren und Kontaktlinsen (siehe Nanodisplays) kleine Chips und Bildschirme finden, die immer zu jeder Zeit (hoffentlich kontrollierbar!?) die echte mit der digitalen Welt vermischen und uns neue Wege eröffnen, Informationen und Entertainment immersiver und schneller zu erfahren.

Es ist ziemlich wahrscheinlich das AR/VR/XR die Zukunft sind und unser Smartphone und alle anderen Devices ersetzen könnten. Sie sind nicht nur technische Spielereien, sondern bieten unglaubliche Möglichkeiten für uns, persönlich als auch kommerziell.

Wollen Sie mehr dazu erfahren? Dann kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.

Marius Eder Motion Designer Teammitglied Burghausen

Hey,

mein Name ist Marius und ich bin bei Weder & Noch im Bereich Art Direction / Motion Design tätig. Ich freue mich über Feedback oder Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie mehr über uns als Agentur erfahren wollen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Seite.