Februar 2021

TikTok

Das Potenzial für Unternehmen

Lesezeit: 9 Minuten

Türkis rote Striche auf schwarzem Hintergrund

Der kostenlose Reichweitenhebel: TikTok

Wer noch immer denkt, TikTok sei eine Plattform für tanzende Teenagermädchen, den wecken wir hiermit auf. Einfach mal ein paar Zahlen zu Beginn: 800 Millionen User öffnen die App durchschnittlich 10-mal am Tag mit insgesamt 53 Minuten Verweildauer (TikTok, 2020). Kaum ein Social-Media-Netzwerk ist derzeit so präsent.

Diese immense Popularität ergibt sich daraus, dass Mobile-Nutzer immer mehr Zeit mit Video- und Unterhaltungs-Apps verbringen. Ob professionell produziert oder nutzergeneriert: Online-Videoinhalte werden bei den Konsumenten immer beliebter.

Die Studie „The Future of Content Marketing“ von HubSpot (2017), belegt, dass kurze, unterhaltende Video-Formate bei Social-Media-Nutzern am beliebtesten sind und unter den verschiedenen Content-Formaten, die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Durch die extrem hohe Verweildauer, das starke Wachstum und die Nutzeraktivität wird TikTok immer relevanter und sollte daher von Unternehmen und Marken verstanden und genutzt werden. Wenn Sie immer noch denken „Nee, TikTok passt nicht zu meiner Zielgruppe“, dann warten Sie ab – wir sind uns sicher, dass es nicht mehr lange dauert bis TikTok die Alterspyramide erklimmt. Also – you better be quick.

Infotainment vs. Entertainment

Als Unternehmen Nutzer auf TikTok zu unterhalten, ohne unseriös zu wirken, ist durchaus möglich: Wichtig ist dabei aber, auf den richtigen Spagat zwischen Unterhaltung und Seriosität zu achten. In anderen Worten: mal witzig, mal interessant. Und bestenfalls ist Infotainment beides.

Denn beim Infotainment werden etwa die USPs oder andere Informationen über das Produkt oder die Dienstleistung in einer unterhaltenden Art und Weise vermittelt. Dadurch macht es nicht nur mehr Spaß, sich darüber zu informieren, das Wissen bleibt außerdem besser im Kopf. Infotainment sorgt dabei für mehr Traffic und Leads. Entertainment ist essenziell für Brand Awareness, Imageaufbau und Reichweite.

Viel Reichweite heißt aber nicht zwingend viel Zeitaufwand: Red Bull ist mit 5,2 Millionen Followern aktuell der größte Marken-Account in Deutschland und benötigt laut Jonas Wibold, Social-Media-Video-Spezialist bei Red Bull, nur einen halben Tag Aufwand pro Woche.

Zwei Fliegen mit einer Klappe – Reichweite und Engagement

TikTok ist besonders geeignet für Startups und D2C-Brands (D2C = Direct-to-Consumer; direkter Absatzweg), welche sich schnell eine engagierte Community aufbauen wollen. Denn auf TikTok wird Engagement großgeschrieben: TikTok ermöglicht, dass Marken den Nutzern die Freiheit geben, so kreativ mit der Brand zu interagieren, wie sie nur lustig sind.

Branded Hashtag Challenges – Community Building durch User Generated Content

Unter Branded Hashtag Challenges können Unternehmen unter einem Hashtag eine Challenge laufen lassen. Wenn der Nutzer, diesen Hashtag integriert, nimmt dieser automatisch an der Challenge teil. Ein Beispiel ist die Branded Hashtag Challenge von OTTO. Unter dem Hashtag #MachDichzumOtto sollten sich User selbst zum „Otto“ machen. Wenn Challenges besonders reizvoll und kreativ von Marken gestaltet sind, ziehen sie viele Nutzer an und steigern so die Reichweite immens.

Branded Effects

Unternehmen können ihre eigenen Augmented Reality Effekte in die App einbauen. Marken können so beispielsweise ihre Produkte virtuell mit sogenannten Face Filtern integrieren und der User kann sie interaktiv nutzen. Wenn Sie mehr über die Effizienz von Face Filtern erfahren wollen, dann können wir nur wärmstens diesen Blog empfehlen.

Algorithmus und Viralität – Ihre besten Freunde auf TikTok

Anders als auf Instagram, Facebook & Co. lässt sich auf TikTok sehr schnell eine hohe Reichweite aufbauen – und zwar organisch, ohne das Werbebudget anrühren zu müssen. Es ist nämlich TikToks Algorithmus, der die App zu etwas Besonderem macht. Er belohnt kreative, unterhaltsame und interaktive Inhalte zügig mit einer kostenlosen überproportionalen Reichweite und bietet damit die Chance, dass ein Video ohne weitere Maßnahmen viral geht.

Die Anzahl der Follower ist dabei zweitrangig. Das heißt, auch als Startup ist es möglich, rasant eine große Community aufzubauen. Aufgrund dieser hohen Reichweite, die auf der Plattform erzielt werden kann, ist TikTok besonders geeignet, um die Markenbekanntheit ohne die Nutzung von Paid Maßnahmen, zu steigern.

Fynn macht’s vor

Der deutsche Musiker und Youtuber Fynn Kliemann veröffentlichte auf TikTok ein Video mit den Worten: „Du willst Millionen Views bei #tiktok? Ich hab’s getestet und so geht’s.“

In seiner Case Study veröffentlichte er nun das gleiche Video in zwei verschiedenen Varianten: Einmal in der Rohversion und einmal versehen mit Stickern, aktuell angesagten Hashtags und einem Cliffhanger „Teil 2 kommt morgen“. Das Ergebnis war verblüffend. Während das erste Video in der Rohversion nur 65 Tausend Views erzielte, hatte das zweite bereits in kurzer Zeit 1,3 Millionen Views auf dem Zähler.

TikTok Account von Fynn Kliemann
TikTok Video mit Fynn Kliemann

Also nochmal genau – wie entscheidet der Algorithmus, welche Videos mit Reichweite belohnt werden?

Auf diese drei Dinge müssen geachtet werden, damit Sie den Algorithmus auf Ihrer Seite haben:

Aktualität: Relevante Hashtags und Schlagwörter

Aktualität in Form von relevanten Hashtags und Co. sind essenziell für ein erfolgreiches TikTok Video. Der wichtigste Hashtag ist dabei #foryou, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen auf der „For-You“ Seite, wie TikTok seinen Newsfeed nennt, platziert zu werden. Eine Grundvoraussetzung ist, Videos nur im Hochformat zu veröffentlichen. TikToks aktuelle Trendformate sollten natürlich immer aufgegriffen werden.

Klicks und Verweildauer

Das Video muss den Zuschauer in den ersten Sekunden packen und die „Auflösung“ sollte selbstverständlich möglichst nah am Ende kommen. Denn Videos mit einer hohen Verweildauer bzw. Viewtime liebt der Algorithmus förmlich. Hin und wieder ist es auch sinnvoll, einen Cliffhanger einzubauen, um noch mehr Spannung zu erzeugen.

TikToks Funktionen verwenden

Es ist wichtig, weitestgehend die Funktionen, welche TikTok den Erstellern bietet, zu verwenden. Auch die sogenannten Sounds sollten häufig eingesetzt werden, denn auch sie sind ein großer Treiber der organischen Reichweite. Die Nutzer können selbst Sounds erstellen, diese können dann von anderen Usern verwendet werden. Dabei ist der Ersteller des Sounds stets sichtbar.

Verschiedene Hashtags auf TikTok
Verschiedene Hashtags auf TikTok
Verschiedene Hashtags auf TikTok

Best Practice Beispiele

„Cookie Bros“

Im Nebel der Corona-Krise hat es das deutsche Food-Startup „Cookie Bros“ geschafft, eine starke Brand Awareness gefolgt von erhöhten Verkaufszahlen ausschließlich durch organische Reichweite auf TikTok aufzubauen. Sie verdoppelten ihren Umsatz innerhalb von vier Monaten. 8.000 Händler verkaufen nun ihre Produkte. Der TikTok Account @cokiebros_official verzeichnet ca. 215.000 Follower auf TikTok.

 „Tagesschau“

Ein gutes Beispiel, um seriös zu unterhalten und sich mit seinem Content der Zielgruppe zu fügen, ist die Tagesschau. Die Nachrichtensendung ist auf der Plattform vertreten, um die Marke bei der jüngeren Zielgruppe präsenter und nahbarer zu machen. Politische Themen werden in Videos festgehalten und komplexe Inhalte in kurzen Sequenzen auf eine spannende Art und Weise verpackt. Die Tagesschau verzeichnet auf TikTok mittlerweile 756.000 Follower und insgesamt knapp 17,5 Millionen Likes (@tagesschau, 2020).

Long story short: Die 3 ausschlaggebenden Gründe für die Nutzung von TikTok

1. Brand Awareness und Positionierung in der Branche

TikTok ist wie gemacht für Startups und D2C-Brands oder einfach in anderen Worten: Attention-Seeker. Es lassen sich die Marketingziele Brand Awareness und Imageaufbau effizient verfolgen. Und Spaß bringt das Ganze auch noch.

2. First Mover Advantage

TikTok ist für die Nutzer wie eine Art digitale Spielwiese, auf der sie sich kreativ ausprobieren können. Unternehmen können vom First-Mover-Vorteil profitieren, da viele Wettbewerber noch nicht auf der stark wachsenden Plattform vertreten sind.

3. Große Chance für schnelle Generierung einer hohen Reichweite

TikToks Algorithmus spielt den Unternehmen in die Karten. Da der Algorithmus den Content nicht nur an die bestehende Followerschaft ausspielt, lassen sich neue Nutzer erreichen und neue Zielgruppen erschließen. Mit den oben genannten einfachen Tipps und Tricks kann man seine Inhalte ganz easy durch die Decke gehen lassen, ohne einen Cent dafür bezahlen zu müssen.

Mit Paid-Maßnahmen noch genauer ins Ziel treffen

Für noch gezieltere und kontrolliertere Reichweite bietet TikTok auch die Funktion für ein geringes, flexibles Budget Paid-Werbemaßnahmen zu schalten. Der Vorteil: TikTok ist aktuell noch nicht mit Werbung überlaufen wie beispielsweise Instagram oder Facebook. So bieten sich zwei verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen, Werbung zu platzieren.

Zum einen hat die Video-App eine sogenannte Self-Service-Marketing-Plattform entwickelt, zum anderen gibt es ein bezahltes Werbeprogramm. Über die Self-Service-Marketing-Plattform können Unternehmen unkompliziert und selbstständig Werbeanzeigen erstellen. Kreative Tools und flexible Budgetmöglichkeiten sorgen dafür, dass auch kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit haben, authentische Werbeanzeigen auf TikTok zu schalten.

Ein Unternehmen kann ein 9–15 Sekunden langes Video platzieren und einen Call to Action-Button integrieren. Zudem können Unternehmen auf TikTok auch hervorragend Influencer-Marketing nutzen, um Kampagnen umzusetzen.

Crossmediales Potenzial

Auf TikTok erstellte Inhalte lassen sich leicht auf andere Plattformen übertragen. Dabei bietet sich jedoch besonders gut Instagram an, denn dort können Videos im Hochformat geteilt werden. Besonders bietet sich hier das Teilen über die Instagram Storys an.

Sinnvoll ist es auch, in der Story auf das TikTok Profil zu verweisen, um die Follower von Instagram auch auf das eigene TikTok Profil aufmerksam zu machen. Unternehmen mit über 10.000 Followern ist es sogar möglich, die „Swipe Up-Funktion“ von Instagram in ihren Storys zu verwenden und ihre Follower somit direkt auf das eigene TikTok Profil zu leiten.

Wenn Sie nun das Potenzial von TikTok für Ihre eigene Marke nutzen wollen – keep in mind:

  1. TikTok Trends beobachten und integrieren
  2. Unkonventionell, authentisch, kreativ auftreten
  3. Inhalte kurzfristig und flexibel planen, um aktuelle Trendformate aufzugreifen

Wenn Sie sich jetzt denken „Verstehe ich, ist sinnvoll, aber wo fange ich an?“ – kontaktieren Sie uns gerne, wir haben viele Ansätze in unseren kreativen Köpfen parat. Ihre Marke muss nicht zu allen TikTok Inhalten passen, aber Ihre TikTok Inhalte müssen zu Ihrer Marke passen. Und genau darauf achten wir und beraten Sie gerne umfassend – unkonventionell, kreativ, transparent und authentisch.

Schwarz Weiß Portrait Edda Manteufel Position Community Management

Hey,

mein Name ist Edda und ich bin bei Weder & Noch im Bereich Community Management tätig. Ich freue mich über Feedback oder Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie mehr über uns als Agentur erfahren wollen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Seite.