Blog Design Das Rezept zum perfekten Text

Juli 2019

Das Rezept zum perfekten Text

Das Weder & Noch Texter 1x1

Lesezeit: 2 Minuten

5 Schritte zu einem einzigartigen Text

Die Kollegen meinten, als Junior Texterin könnte ich doch mal einen Blog zum Thema „Das Texter 1×1“ schreiben… puuhhhh, Mammutaufgabe! Königsklasse! Wie soll ich das hinkriegen? Ich weiß ja selber nicht genau, was ich da mache. Eigentlich schreibe ich einfach drauf los – und meistens, sagen wir sehr oft, gefällt’s! Spaß beiseite. Hier kommt unser Weder & Noch Texter 1×1 mit ein paar Tipps für den eigenen perfekten Text.

Step 1: Worauf haben Sie Hunger?

Ja, der erste Schritt ist schon fast der Wichtigste. Und dieser ist unumstritten die Themenfindung. Das Thema muss funktionieren. Es muss relevant und stimmig sein – wie ein leckeres, gut abgestimmtes Rezept, dass am Ende einem selbst und auch den Lesern schmecken soll. Im Zweifel lieber nochmal recherchieren.

Step 2: In der Kürze liegt die Würze

Die Zutaten sind entscheidend! Kurze Sätze sind gut. Lange Sätze, die sehr verschachtelt sind und in denen der Autor von einem Thema ins nächste springt, bei denen die Kommas die Punkte ersetzen, oftmals nicht. Merken Sie selbst oder? 😉 Trotzdem sollten Sie mit den Satzlängen spielen. Kurze Sätze vertragen starke Verben. Und starke Verben vertragen sich mit einfach strukturierten Sätzen. Mittellange Sätze, mit einem Komma-Einschub, sollten auch mit in den Text. Backe, backe (Texter-)Kuchen!

Backzutaten und Utensilien auf einem Holztisch

Step 3: Das Auge isst auch beim Text mit

Hörfunkredakteure werden darauf gedrillt möglichst bildhaft zu texten. Klar, klingt logisch. So entstehen beim Hörer Bilder im Kopf – das klassische Kopfkino also. Und das gilt auch für das Schreiben von Texten, die gelesen werden. Also malen Sie Bilder! Von einem wunderschönen Bergsee. Mit glasklarem Wasser, dessen Farben von hellgrün bis dunkelblau in der Sonne glitzert. Ein paar Segelboote durchbrechen die spiegelglatte Oberfläche… Na, gedanklich schon im Urlaub?

Step 4: Ruhe bewahren

Der erste Entwurf ist fertig? Dann sollten Sie diesen am besten zunächst nur einmal durchlesen, erste kleine Verbesserungen vornehmen und dann den Text wie einen Kuchenteig ruhen lassen. Denken Sie nicht mehr daran. Machen Sie etwas Anderes.

Step 5: Den Text Abschmecken

Nach einer gewissen Wartezeit verfeinern wir unseren Teig. Lesen Sie den Text laut vor. Sie werden sofort Unstimmigkeiten und holprige Stellen bemerken. Dann noch einmal richtig durchkneten und fertig ist er. Ab in den Ofen – oder besser gesagt zum Kollegen, der Korrektur liest.

Das Ergebnis: ein leckerer, frischer und saftiger Text-Kuchen, der richtig gut schmeckt und den man gerne liest.

Schwarz Weiß Portrait Anna Fleischmann

Hey,

mein Name ist Anna und ich bin bei Weder & Noch im Bereich Art Direction tätig. Ich freue mich über Feedback oder Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie mehr über uns als Agentur erfahren wollen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Seite.