Blog Agentur Beschäftigung in Corona-Quarantäne Zeiten

Mai 2020

Beschäftigung in Corona-Quarantäne Zeiten

Unsere Tipps gegen die Langeweile

Lesezeit: 4 Minuten

Frau mit Waeschestapel

Was kann ich denn machen?

Das ist wohl aktuell die meist gestellteste Frage überhaupt. Man kann nicht wirklich raus, soziale Kontakte sollte man meiden und Freizeitaktivitäten gibt es aktuell sowieso keine. Viele suchen nun nach einer Beschäftigung. Wie man die neu gewonnene Zeit mit tollen nutzen kann, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Beschäftigung 1: Online Streaming

Viele Menschen verbringen nun viel Zeit damit, um Lieblingsfilme und -serien zu schauen. Neben Netflix & Co. strömen immer neue Anbieter auf den Markt – natürlich getreu dem Prinzip Angebot & Nachfrage. Einer der wohl populärsten neuen Anbieter ist wohl „Disney+“! Dort findet die Zielgruppe sowohl die neuesten Serien und Filme als auch „alte Schinken“ und Comics aus der Kindheit.

Auch die Fernsehsender spielen in dieser Nische durch ihre Mediatheken mit. Doch nun entsteht mit dem Überangebot an Anbietern ein neues Problem: Was schaue ich mir als erstes/nächstes an? Zum Glück ist die Zeit vorbei, wo man sich durch das durch „nervige“ Werbung unterbrochene TV-Programm zappen musste. Wir sind jedoch gespannt bei welchen Streaming Dienstleister zukünftig Werbung geschaltet wird und wie & wo diese platziert wird.

Streaming Plattformen binge watching

Beschäftigung 2: Renovieren, Reparieren & Dekorieren

Sei es das Bild, das seit Monaten schief hängt; die Lampe, bei der seit Wochen die Glühbirne ausgetauscht werden soll oder man einfach nur mal wieder den Garten/Balkon etwas aufpeppen will. In jedem Haushalt gibt es Dinge, die schon seit längerem auf der To-Do-Liste stehen. Immer aber hatte die Zeit gefehlt. Nun gibt es dafür keine Ausreden mehr. Das Alibi, „das mache ich, wenn ich Zeit habe“ fällt weg.

Egal ob aus Langeweile oder reinem Tatendrang. Jetzt nutzt jeder seine freie Zeit, um sein Zuhause wieder auf Vordermann zu bringen – der Andrang in dem Baumärkten spiegelt dies wieder. Wer noch Inspiration braucht, kann sich diese auf einer Vielzahl von Instagram-Profilen holen, denn plötzlich ist doch wirklich jeder ein DIY-Heimwerker. Alternativ und wahrscheinlich auch ein Stückchen professioneller ist der Content auf Pinterest. Dies ist bereits seit Jahren die DIY-Plattform schlechthin. So ziemlich jeder große Baumarkt, hat nun einen eigenen Channel (z.B. OBI) und postet regelmässig neue Inhalte.

Beschäftigung 3: Entrümpeln

Ist das Haus, die Wohnung oder der Garten wieder tip-top, machen sich nun die Meisten ans Ausmisten. Im Kleiderschrank hängen schon seit Jahren alte Hosen und Hemden herum, die man nie wieder anziehen wird. Egal, ob diese einfach aus der Mode gekommen sind, der Stil nicht mehr gefällt oder die Größe nicht mehr passt.

Auch die alten CD´s und DVD´s wird wohl kaum noch jemand benötigen. Ist doch heute alles digital! Am besten mal alle Schränke, Regale und Schubladen checken: was nicht in den Müll gehört, kann man ja… NEIN! Nicht doch aufheben, aber gerne spenden. Alles was man die letzten zwei Jahre nicht gebraucht hat, muss jetzt raus! Funktioniert übrigens auch am Arbeitsplatz.

Beschäftigung 4: Gemeinsames Kochen

Durch die COVID-19-Pandemie sind alle Restaurants und Cafés geschlossen. Was also tun? Manch einer hat ja nie richtig kochen gelernt. War es doch immer so praktisch, sich irgendwo mit Freunden oder Familie zum Essen zu treffen. Die Supermärkte sind offen und die Auswahl unendlich. Egal ob italienisch, asiatisch oder deutsch! In eurer Küche seid ihr nun der Chef und entscheidet, was zubereitet wird.

Zeit ist da und der Hunger sowieso. Also ab an die Töpfe und einfach mal experimentieren! Auch hier kann man sich die Inspiration von sämtlichen Neu-Köchen & -Bäckern auf Instagram holen oder vielleicht doch einfach mal ein Kochbuch aus der nächsten lokalen Buchhaltung holen. Und für den, der gar keinen Bock auf Kochen hat, bieten die meisten Restaurants einen eigenen TakeAway Service – egal ob zum selbst kochen oder einfach zum Genießen.

Beschaeftigung Kochtutorials online

Und wer nach diesen Tipps immer noch nichts mit sich anzufangen weiß… Die Option, einfach mal nichts zu tun besteht natürlich auch immer noch und dabei entstehen oftmals die besten Ideen! Und wenn dabei etwas guten bei rauskommt, dass Sie gerne umsetzen möchten, kontaktieren Sie uns einfach und wir helfen Ihnen gerne mit Ihrem persönlichen Projekt weiter. Etwas Gutes hat das Ganze ja doch, die Welt dreht sich etwas langsamer, alles wird entschleunigt und Unternehmen werden kreativ und digitaler.