Blog Agentur Ausbildung bei Weder & Noch

Juli 2020

Ausbildung bei Weder & Noch

3 Jahre älter, 3 Spitznamen reicher und 3 Schreibtischwechsel später

Lesezeit: 3 Minuten

Anna im Münchner Büro

Vom kleinen Weder & Noch Küken zum ausgewachsenen Agenturhuhn

Vor ziemlich genau 3 Jahren habe ich mich spontan bei der Werbeagentur Weder & Noch für eine Ausbildung beworben. Damals ging ich noch in die Realschule und war gerade dabei meinen Abschluss zu meistern. Direkt nach meiner BWR Abschlussprüfung saß ich frisch geduscht, mit drei Energy intus und von der Prüfung komplett ausgelaugt in der Regionalbahn, auf dem Weg nach München in die Theresienstraße.

Mit Eierflattern habe ich mich auf meinen Allerwertesten in den Besprechungsraum gesetzt und mein Vorstellungsgespräch erfolgreich hinter mich gebracht. Und im Grunde bin ich so hier gelandet.

Die drei Jahre Ausbildung sind verdammt schnell vergangen und da geht er jetzt hin, mein Berufsabschnitt als Azubi. „Umme um‘s Eck“– wie man so schön sagt. Highlights meiner bisherigen Zeit waren die vielen Ausflüge, wie z. B. Mallorca 2019 und generell die vielen crazy Tage und Abende, die ich mit meinen schneidigen Kollegen genießen durfte.

Weder und Noch Team auf Mallorca beim essen

Vom Feierabendbierchen mit lustigen Erzählungen und viel Dampfplauderei bis hin zu „Wir essen spontan vor der Tür Austern und trinken ein bisschen Vino“ war der ein oder andere unvergessliche Abend dabei. Die Weihnachtsfeiern bei uns sind auch immer eine spannende Sache. Schon allein die Tatsache, dass alle Büros aufeinandertreffen und sich viele das erste Mal sehen.

Tradition ist bei uns mittlerweile das Wichteln. Vor drei Jahren war ich noch als Veganer im Team bekannt, da bekommt man dann erstmal Gemüseausstecher in Wurstform geschenkt. Letztes Jahr war‘s dann ein M&M-Spender, der einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch gefunden hat.

Veganes Kochbuch mit Ausstechformen

Ausbildung: Von der Theorie in die Praxis

TEAMGEIST wird bei uns großgeschrieben – eine Eigenschaft die ich hier sehr zu schätzen gelernt habe. So bin ich von einer Realschülerin, die absolut keinen Plan von der Arbeitswelt hatte, in der Freizeit ein wenig gezeichnet und in GIMP rumgespielt hat zu einer Junior Art Directorin ausgebildet worden. Ich habe durch die Teamstärke von allen etwas gelernt und mein Wissen erweitert.

In der Berufsschule gab‘s viel Theorie und mathematische Rechnungen (die heutzutage niemand mehr benötigt), in der Agentur jedoch sammelte ich meine ganze Praxiserfahrung, lernte, wie ich meine Ideen umsetzen kann, aber auch den Umgang untereinander und mit Kunden.

Vom Layouten über Bildbearbeitung, Webdesigns, Vektor Illustrationen, Social Media Content Pflege bis hin zur Kommunikation am Arbeitsplatz und wie man jeden Tag acht Stunden Power gibt habe ich wirklich alles von Grund auf gelernt. Ich bin unheimlich stolz, dass ich meine Ausbildung hier absolvieren durfte, so derbe viel gelernt hab und auch weiterhin lernen darf.

Ein kleiner Absatz an meine Kollegen

Ich finde, es ist der Wahnsinn, dass wir/ihr immer auf so unfassbar coole Ideen kommt und liebe es einfach, in einem großen kreativen Team mitzuarbeiten, neues zu lernen und mir den ein oder anderen Trick von euch ab zu schauen. (Genug geschleimt…)

Auf weitere tolle und crazy Arbeitstage, coole Projekte, Austern auf die Hand und Brainstorming bis der Kopf raucht.

Weihnachtsfeier 2020 Team

Und zu guter Letzt die wichtigsten Dinge die ich bei Weder & Noch gelernt hab:

  • Flachwitze sind lustig, wenn man einfach als Erzähler lautstark darüber lacht
  • es gibt Menschen, die keine Schwammerl mögen
  • ein Jahr Berichtsheft nachschreiben ist semi-optimal
  • Berufsschule und Arbeitswelt liegen um Jahrzehnte auseinander
  • M&M-Spender machen süchtig
  • „Flop“ und „Top“ sind gute Wörter, welche man sehr, sehr oft benutzen kann
  • „flexen“ ist ein Universal Wort mit vielen Assoziationsmöglichkeiten
  • drei Jahre sind schnell vorbei

Wir suchen immer nach neuen kreativen Köpfen. Du hast Bock auf irgendwas mit Medien, Design und Konzeption? Du konntest schon als Kind nie die Finger von Kreide und Wachsmalstiften lassen? Dann immer her mit deiner Bewerbung, denn wir suchen gerade wieder einen Azubi Mediengestalter (m/w/d). Hier findest Du noch ein paar mehr Informationen und kannst dich auch direkt bewerben.

Schwarz Weiß Portrait Anna Fleischmann

Hey,

mein Name ist Anna und ich bin bei Weder & Noch im Bereich Art Direction tätig. Ich freue mich über Feedback oder Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie mehr über uns als Agentur erfahren wollen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere Seite.